Neuentwicklung: Titan-Einsatzhelm schützt Polizisten erstmals auch gegen Kugelbeschuss

Bildunterschrift:
Der leichte Titanhelm OPTIO bietet Einsatzbereitschaften / Hundertschaften zusätzlich einen Schutz gegen Kugelbeschuss.

Schwanenstadt – ULBRICHTS Protection präsentiert eine Innovation im Bereich der Polizeihelme: einen ballistischen Einsatzhelm aus Titan für Einsatzbereitschaften/ Hundertschaften mit dem Namen „OPTIO“. Neben dem üblichen Schutz gegen Schläge, Stiche und Wurfgeschosse bietet der OPTIO erstmals auch einen wirksamen Schutz gegen den Beschuss aus einer Faustfeuerwaffe (VPAM 2). Damit ist der OPTIO der erste Helm seiner Art, denn die den Beamten aktuell zur Verfügung stehenden Einsatzhelme werden von einem Projektil 9 x 19 Millimeter Parabellum glatt durchschossen.

„Der polizeiliche Kopfschutz muss mit der realen Bedrohung mithalten“, ist Diplom-Ingenieur Georg Scharpenack, Geschäftsführer von ULBRICHTS Protection, überzeugt. „Mit dem Titan-Einsatzhelm OPTIO bieten wir erstmals einen wirksamen Allround-Schutz mit ballistischer Komponente speziell für die Anforderungen von Einsatzbereitschaften bzw. Hundertschaften.“

Optisch ist der ULBRICHTS-Helm als Helm-Masken-Kombination kaum von aktuellen Einsatzhelmen zu unterscheiden. So ist eine Mischnutzung mit anderen Einsatzhelmmodellen möglich. Auch das Gewicht ist mit ca. zwei Kilogramm inklusive Schlagschutzvisier und stichfestem Nackenschutz auf dem Niveau aktueller Einsatzhelme. Das von ULBRICHTS Protection bekannte Quick-Size-System ermöglicht zudem eine echte „Poollösung“, d.h. mehrere Polizisten können sich einen Titanhelm teilen. Durch einen Drehknauf im Hinterkopf-Bereich des Helms ist das Innenhelmsystem in Sekundenschnelle stufenlos und auch in hektischen Situationen ohne weitere Anpassungen einstellbar. Kopfumfänge von 48 bis 62 Zentimeter sind abgedeckt. Neben der überzeugenden Schutzperformance von Titan, ist es insbesondere das ausgeklügelte Quick-Size-System, das Polizisten und Beschaffer gleichermaßen überzeugt.

Spezielle Titanhelme für verschiedene Polizeieinheiten

Der OPTIO ergänzt die Titanhelm-Serien „ZENTURIO“ (Spezialeinheiten) und „HOPLIT“ (Streifenpolizisten). Als einziger Hersteller bietet ULBRICHTS Protection damit ein modular aufgebautes Helmkonzept für die verschiedenen Einheiten und Einsatzzwecke innerhalb der Polizei. Die drei Helmmodelle sind dabei konsequent auf das Schutzbedürfnis ihrer Träger zugeschnitten und können je nach Kundenwunsch konfiguriert werden. ULBRICHTS Protection bietet u.a. unterschiedliche Helmschnitte, Hybrid-Varianten (Titan-Aramid-Verbund), Lackierungen, Visiertypen sowie Adapter zur Befestigung von weiterem Zubehör.
Titanhelme gehören seit über 30 Jahren zur Ausrüstung von Spezialeinheiten. Angesichts der Bedrohung durch den internationalen Terrorismus haben sich zuletzt 12 der 16 deutschen Bundesländer für die Beschaffung ballistischer Schutzhelme für Streifenpolizisten entschieden. Bei 90 Prozent der beschafften Helme handelt es sich um Titanhelme der Serie „HOPLIT“ von ULBRICHTS Protection. Im Bereich der Einsatzbereitschaften/Hundertschaften war bislang kein ballistischer Helm mit einem Einsatzhelm-tauglichen Gewicht erhältlich. Diese Lücke schließt der OPTIO. Ein wirksamer ballistischer Kopfschutz wird damit erstmals auch in der Fläche verfügbar.

Titan macht den Unterschied
Titanhelme bieten wirksamen Schutz gegen Kugelbeschuss sowie andere Gefahren im Polizeieinsatz. Im Vergleich zu ballistischen Helmen aus Polyethylen (PE) bzw. Aramid ist Titan in der Lage, ein Projektil bis 15 Millimeter Abstand vom Rand zu stoppen. PE-/Aramid-Helme widerstehen Kugeln hingegen nur im Zentrum der Helmschale. Damit bieten Titanhelme die größtmögliche wirksame Schutzfläche. Gleichzeitig verhindert das Material ein lebensgefährliches Trauma beim Helmträger. Der sogenannte „Trauma-Effekt“ kann bei PE-/Aramid-Helmen entstehen, da sich das Helmmaterial beim Aufprall des Projektils stark nach innen verformt und so direkt auf den Kopf einwirkt. Die Schutzwirkung dieser Helme ist entsprechend stark eingeschränkt. Alle ULBRICHTS-Titanhelme werden gemäß der in Europa entwickelten und anerkannten Prüfnormen der VPAM sowie der Technischen Richtlinien des Polizeitechnischen Instituts (PTI) geprüft und zertifiziert. Dabei werden auch die Trauma-Werte nach strengen Vorgaben im Beschusstest gemessen.

Wie wichtig ein ballistischer Helm im Polizeieinsatz sein kann, zeigte sich Ende Juli 2017 bei einer Schießerei im Nachtclub „Grey“ in Konstanz. Ein Polizist überlebte nach einem Kopftreffer aus einem Maschinengewehr nur dank seines Titanhelms von ULBRICHTS Protection. In Baden-Württemberg gehören Titanhelme bereits seit 2011 zur Ausrüstung der Streifeneinheiten.

Über ULBRICHTS Protection
ULBRICHTS Protection aus Schwanenstadt (Österreich), ein Geschäftsbereich der ULBRICHTS Witwe GmbH, stellt ballistische Helme aus Titan und Titan-Aramid (Hybrid) her. Zum internationalen Kundenkreis des Unternehmens gehören Spezialkräfte der Polizei sowie weitere Polizeieinheiten und Militärs. Das Unternehmen zählt zu den Pionieren im Bereich des ballistischen Kopfschutzes und setzt regelmäßig neue technische Maßstäbe in Punkto Schutz, Komfort und Design.

Pressekontakt

Ingo Leßmann
SK medienconsult GmbH
Tel.: (+49) 0211-557945-0
ingo.lessmann@sk-medienconsult.de