Slider

VORSPRUNG
TECHNISCHE MEISTERLEISTUNG

Slider

VORSPRUNG
TECHNISCHE MEISTERLEISTUNG

Leistungsunterschiede,
die Leben retten

Polizisten verdienen den besten Schutz. Dies gilt ganz besonders für den Kopf. Aber was macht den besten Schutz aus? Was muss ein ballistischer Polizeihelm heute leisten? Unsere Antwort lautet: Titan-Performance, Komfort und Flexibilität. Helme von ULBRICHTS Protection bieten in allen Kriterien überlegene Leistungen. Weltweit schenken Einsatzkräfte unseren Produkten ihr Vertrauen. Sechs einzigartige und überzeugende Eigenschaften charakterisieren unsere Titan- bzw. Titan-Aramid-Helme (Hybrid). Sie sorgen dafür, dass sich unsere Kunden voll und ganz auf eine Sache konzentrieren können: ihren Einsatz.

  • Höchste Stoppwirkung

  • Geringste Trauma-Werte

  • Maximale Schutzfläche

  • Bestes Innenhelmsystem

  • Smarte Modularität

  • Verschiedene Visiere

STOPPWIRKUNG

Alle Titan- bzw. Titan-Verbund-Helme (Hybrid) von ULBRICHTS Protection erfüllen die strengen Anforderungen der europaweit anerkannten Vereinigung der Prüfstellen für angriffshemmende Materialien und Konstruktionen (VPAM). Unsere Helme stoppen je nach Modell und Ausführung zuverlässig Projektile unterschiedlicher Waffenarten, Kaliber und Munitionen der Prüfstufen VPAM 2, 3 und 4 sowie relevante Zusatzbeschüsse. Das Schutzlevel von reinen Titanhelmen (VPAM 2/3) sowie von Titan-Verbund-Helmen (VPAM 4+) lässt sich mithilfe unserer zusätzlichen Schutzmodule auf ein neues Level bringen: VPAM 6, also 7,62×39 Eisenkern mit voller V0 Geschwindigkeit.
Mit dem VPAM-6-Stirnschild „FORTIS“ und zeitnah einem VPAM-6-Visier bieten wir als erster Hersteller weltweit einen leichten und wirksamen Schutz gegen den Beschuss aus einem Kalaschnikow-Sturmgewehr.

Geringste Trauma-Werte

Die Schutzwirkung eines ballistischen Helms wird durch zwei wesentliche Faktoren bestimmt: Erstens muss das Projektil durch die Helmschale zuverlässig gestoppt werden, d.h. es darf das Material nicht durchdringen. Zweitens muss der Kopf vor der kinetischen Energie der Kugel geschützt werden, die beim Aufprall auf die Helmschale frei wird. Dieser zweite Faktor ist genauso überlebenswichtig wie der erste. Verformt sich die Helmschale beim Stoppen des Projektils stark nach innen, sind – durch den enormen Schlag auf den Schädel – tödliche bzw. irreversible Kopfverletzungen die Folge – auch „Trauma-Effekt“ genannt. Experten haben daher einen Restenergiewert von 25 Joule definiert, der maximal auf den Kopf übertragen werden darf. Damit steht fest: Nur wenn beide Faktoren erfüllt sind, handelt es sich um einen wirksamen Kopfschutz gegen Kugelbeschuss.
Unsere Helme haben mit Abstand die geringsten „Trauma-Werte“ bzw. Restenergiewerte weltweit. Wir erreichen diese Eigenschaften, weil wir als einziger Hersteller in der Lage sind, Helme aus dem Hightech-Metall Titan herzustellen. Alle ULBRICHTS-Titanhelme erfüllen die strengen Anforderungen der anerkannten Vereinigung der Prüfstellen für angriffshemmende Materialien und Konstruktionen (VPAM), die in ihrer Richtlinie HVN 2009 den maximalen Restenergiewert von 25 Joule definiert hat.
Mit einer Geschossenergie von über 2000 Joule und einer Geschwindigkeit von rund 720 Metern pro Sekunde stellt das Sturmgewehr Kalaschnikow technisch eine enorme Herausforderung dar. Dennoch ist es uns gelungen, mit dem VPAM-6-Stirnschild „FORTIS“ den weltweit ersten wirksamen Kopfschutz gegen die Langwaffe in Serie zu bringen. Das neue Schutzlevel wird durch die Kombination eines Titanhelmes (VPAM 2/3) bzw. eines Titan-Verbund-Helms (VPAM 4+) mit dem modularen Stirnschild erreicht. Es ist zuverlässig in der Lage, ein Kalaschnikow-Eisenkern-Projektil (7,62 mm x 39) zu stoppen und gleichzeitig die Geschossenergie auf überlebbare Werte unter 25 Joule zu reduzieren – ein echter Meilenstein in der Entwicklung ballistischer Helme. In Kürze wird zudem unser VPAM-6-Visier serienreif sein.

Titanhelm im Beschusstest

Verbund/Aramid/PE-Helm

Maximale Schutzfläche

Titanhelme von ULBRICHTS Protection schützen nahezu auf der gesamten Oberfläche. Sie bieten bereits ab einem Randabstand von 15 Millimetern wirksamen Schutz. Dies bedeutet, dass die Kugel nicht nur gestoppt, sondern ein tödliches Trauma beim Helmträger verhindert wird (Restenergie < 25 Joule). Helme aus anderen Materialien schaffen dies – wenn überhaupt – erst ab ca. 50 Millimetern Randabstand.
Damit verfügen ULBRICHTS-Titanhelme über eine deutlich größere wirksame Schutzfläche. Dieser Vorteil des Werkstoffs Titan führt je nach Helmmodell und -schnitt zu rund 40 Prozent größere Schutzfläche im Vergleich zu anderen Materialien. Das spezifische Schutzflächen-Gewicht (Gewicht dividiert durch Schutzfläche) ist bei unseren Helmen im Vergleich zu anderen Helmen deutlich niedriger. Zudem hat das Hightech-Metall einen weiteren Pluspunkt: Es ermöglicht individuelle Helmschnitte. Gemeinsam mit unseren Kunden finden wir das passende Verhältnis von Fläche, Form und Gewicht.

BESTES INNENHELMSYSTEM

Im Ernstfall gilt: Der Helm muss sitzen, egal wer ihn gerade trägt. Aus diesem Grund machen wir bei unserem Innenhelm in puncto Sicherheit und Komfort keine Kompromisse. Per außenliegendem Drehknauf hinten an der Helmschale lässt sich der Innenhelm perfekt auf alle Kopfgrößen („UniSize“) zwischen 48 und 62 Zentimeter Kopfumfang einstellen. Dies geht in Sekundenschnelle – auch unter Stress und mit Handschuhen. Es sind keine weiteren Anpassungen über Helmpads notwendig, die im Ernstfall wichtige Minuten kosten. Aus diesem Grund nennen wir die Technik „Quick-Size-System“.
Ausserdem wird bei Pad-basierten Innenhelmsysteme anderer Hersteller mit einem Drehknopf zur Kopfgrößenverstellung lediglich der Kopf nach vorne gedrückt. Insbesondre bei mittleren und kleineren Köpfen führt dies zu einer starken Frontlastigkeit und damit Belastung der Halswirbelsäule.

Dahingegen sorgt das ausgeklügeltes „Best-Balance“-System unserer Helme dafür, dass der Helm immer gleichmäßig austariert mittig sitzt, sodass der Kopf nicht heck- oder front lastig ist. Dies erhöht den Tragekomfort spürbar und gewährleistet wirksamen Schutz.

Smarte Modularität

Kunden haben unterschiedliche Anforderungen. Aus diesem Grund sind die Titanhelme von ULBRICHTS Protection konsequent modular aufgebaut. Verschiedene Adapter, Schienen und Halterungen erlauben das schnelle Befestigen unterschiedlicher Zubehöre, z.B. für Nachtsicht, Licht oder Kommunikation.
Besonders stolz sind wir darauf, dass alle unsere Helme modular auf- und umgerüstet werden können:

Schutzlevel VPAM 6: Alle unsere Helme können nachträglich mit dem VPAM-6-Stirnschild „FORTIS“ aufgerüstet und somit das Schutzlevel entscheidend erhöht werden. Damit steht der leichte und wirksame Schutz gegen Kalaschnikow-Beschuss prinzipiell allen Einheiten zur Verfügung.

Nackenschutz: Alle unsere Helme können mit einem Nackenschutz-Adapter ausgestattet werden. Damit lässt sich sowohl ein ballistischer als auch ein Schlag- und Stichschutz-Nackenschutz befestigen.

Visiere: Alle unsere Helme können mit dem Schnellwechsel-System ausgestattet werden. Damit lassen sich innerhalb von wenigen Sekunden unterschiedliche Visiere befestigen bzw. abnehmen.

Durch diesen Aufbau bietet ULBRICHTS Protection ein modulares Helm-System, das abhängig von Einheit und Einsatz an veränderte Anforderungen angepasst werden kann. Diese Anpassbarkeit gewinnt in Zeiten sich ständig ändernder Taktiken und Einsatzszenarien an Bedeutung. Zudem trägt sie zur Investitionssicherheit bei.

Verschiedene Visiere

Visiere komplettieren den ballistischen Kopfschutz. ULBRICHTS Protection entwickelt und produziert Visiertypen für jeden Einsatzzweck. Unser Sortiment umfasst:

  • Schlagschutzvisiere (gemäß deutscher TR 02/2011 „Einsatzhelm“)
  • Splitterschutzvisiere (gemäß STANAG 2920)
  • ballistische Visiere VPAM 2 (gemäß deutscher TR 05/2010 „ballistischer Helm“)
  • ballistische Visiere VPAM 3 (gemäß deutscher TR 05/2010 „ballistischer Helm“)
  • ballistisches Visier VPAM 6 (gemäß deutscher TR 05/2010 „ballistischer Helm“,
    in Kürze verfügbar)

Die Visiere gibt es in unterschiedlichen Größen und Gewichten. Alle Visiertypen sind optional

auswechselbare Anti-Scratch-Folien (für die Außenseite) und Anti-Fog-Folien (für die Innenseite) erhältlich. Befestigt werden die Visiere per beschussfester Visieraufnahme außen an der Helmschale. Der Adapter ermöglicht es, das Visier innerhalb von Sekunden zu befestigen bzw. abzunehmen. Dieses Schnellwechsel-System ist seit vielen Jahren bei Spezial- wie Streifeneinheiten im Einsatz und steht für alle ULBRICHTS-Titanhelme zur Verfügung – ganz nach Bedarf.