Forschung und
Entwicklung.

Innovation begeistert uns.

Neue Konzepte erfordern den Mut, Dinge zu verändern. Dies gilt in besonderer Weise für die Automobilbranche, die neue Trends und zukünftige Technologien schon immer vorangetrieben hat. Elektroantriebe und autonomes Fahren sind nur zwei Stichwörter, die das Auto von morgen prägen werden.

Wir bei ULBRICHTS Automotive setzen uns konsequent mit den Herausforderungen unserer Kunden auseinander und unterstützen sie als umsetzungsstarker Entwicklungspartner. Dazu verfolgen wir aktuelle Trends und Entwicklungen und experimentieren mit neuen Materialien und Technologien. Immer mit dem Ziel, unsere Produkte und Prozesse noch ein Stück besser zu machen und neue Lösungen zu finden. Nicht allein, sondern im engen Zusammenspiel mit unseren Kunden. Unsere interdisziplinären Teams nutzen dabei u.a. folgende Methoden:

  • CAD- / CAM-Konstruktion
  • Finite-Elemente-Methode (FEM) / FEM-Simulationen (Mold-Flow)
  • Rapid Prototyping
  • Prototyping von Vorserienteilen
  • Projektmanagementmethoden

Die besonderen Stärken unserer Experten liegen in den Bereichen Oberflächentechnik, Verfahrenstechnik, Kunststofftechnik, Werkzeugbau und Testeinrichtungen. Dabei investieren wir fortlaufend in neue Maschinen und Technologien sowie das Know-how unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So entsteht Bestleistung – Made in Österreich.

Zeichen für
Qualität.

Ob Wüstenhitze, Waschstraße oder wildes Gelände: Unsere Produkte müssen über viele Jahre allen äußeren Einflüssen standhalten. Nichts darf den Glanz der Embleme, Schriftzüge und Designelemente trüben. In 10 bis 25 Tagen simulieren wir mithilfe von Material-Prüfmaschinen, Klimawechseltests und Korrosionsprüfungen ein ganzes Autoleben. Als zertifizierter [Zertifizierungen ISO 9001:2015 und IATF 16949:2016] und zuverlässiger Partner teilt ULBRICHTS Automotive mit seinen Kunden den Anspruch auf die höchste Qualität jedes einzelnen Bauteils. Sie entsteht, weil unser Team Qualitätsmanagement als kontinuierlichen Verbesserungsprozess versteht.

Bestleistung für Weltmarken